Russland hat keine einzige Verpflichtung im Rahmen der Minsker Vereinbarungen erfüllt

Russland hat keine einzige Verpflichtung im Rahmen der Minsker Vereinbarungen erfüllt

Ukrinform Nachrichten
Russland hat keine einzige Verpflichtung bezüglich der Regelung des Konfliktes in Donbas im Rahmen der Minsker Vereinbarungen erfüllt, hieß es in einer Erklärung des ukrainischen Auswärtigen Amtes.   

Dabei findet eine Rotation der russischen Truppen im Konfliktgebiet und Trainings statt, es werden Waffen über die unkontrollierten Grenzabschnitte geliefert. Die OSZE-Beobachtermission habe keinen Zugang zu allen von Russland und prorussischen Terroristen kontrollierten Gebieten, wird in der Erklärung betont.

Es gäbe auch keine positiven Änderungen in Bezug auf den Zugang der OSZE-Beobachtermission zur Grenze, wie es durch die Minsker Vereinbarungen in Punkto  Einstellung der Waffenlieferungen in die Ukraine vorgesehen sei.

Im Auswärtigen Amt wurde betont, dass Russland weiterhin politische Verfolgungen ukrainischer Bürger fortsetze  und Befreiung der politischen Gefangenen Sawtschenko, Sentsow, Koltschenko und anderer gesetzwidrig verhafteten Ukrainer verweigere.

tk

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-