Diese Woche läuft die Antwortfrist für Anfrage der „Iswestija“ über VIP-Erholung des Timoschenko’s Arztes in der Ukraine ab

Ukrinform Nachrichten
Diese Woche läuft die Antwortfrist für Anfrage der „Iswestija“ an die Charite-Klinik über Bezahlung der VIP-Reise des Arztes Harms in die Ukraine ab, bei der er vom Modell, „Miss World 2010“ begleitet worden war, sowie über Beteiligung des behandelnden Arztes von Julia Timoschenko...

Kiew, den 18. März /UKRINFORM/. Diese Woche läuft die Antwortfrist für Anfrage der „Iswestija“ an die Charite-Klinik über Bezahlung der VIP-Reise des Arztes Harms in die Ukraine ab, bei der er vom Modell, „Miss World 2010“ begleitet worden war, sowie über Beteiligung des behandelnden Arztes von Julia Timoschenko am Wahltreffen des Kandidaten für die Parlamentswahlen von der Opposition sowie eines der größten Unternehmer im Karpatenvorland Andrij Lopuschanskyj.

Das berichtet die Ausgabe „Iswestija in der Ukraine“.

In der Ausgabe wird hervorgehoben, dass die Staatsbehörden auf die Anfragen der Massenmedien der deutschen Gesetzgebung nach innerhalb von fünf Arbeitstagen antworten müssen.

„Auf den Fotos, über die die Tageszeitung „Komsomolskaja Prawda in der Ukraine“ verfügt, ist zu sehen, dass Lutz Harms sowie der Volksabgeordnete Mykola Kateryntschuk über Badges „GOLD VILLADGE“ verfügten, die ihnen das Recht gewähren, VIP-Zonen zu besuchen. Der Wert solcher Einladungen in der Ukraine hat 7000 EUR betragen. Nach den Kommentaren von Kateryntschuk für die Tageszeitung „Komsomolskaja Prawda“ seien die teuren Eintrittskarten ihm, dem Lutz Harms sowie den Begleitpersonen „von den Freunden geschenkt“ worden. Dazu noch hat Lutz Harms am Wahltreffen des Kandidaten für die Parlamentswahlen von der Opposition sowie eines der größten Unternehmer im Karpatenvorland Andrij Lopuschanskyj teilgenommen“, - berichtet „Iswestija in der Ukraine“.

In diesem Zusammenhang beschloss man in der Ausgabe sich beim Chefarzt der Charite-Klinik Karl Max Einhäupl dafür zu interessieren, ob die Reisen des Arztes Harms und seine Beteiligung an der Wahlwerbung mit ihm abgestimmt worden waren, und ob er im klaren ist, wer die Arbeit des Modells (der Dolmetscherin) Maria Furdytschko bezahlt hat.

„Sei es für Ärzte der Charite-Klinik (einer Staatlichen Klinik) eine gewöhnliche Sache, die Einladungen solcher Art anzunehmen?“, - steht es in der Anfrage geschrieben.

Nach dem heutigen Tag gab es noch keine Antwort der Klinik auf diese Anfrage.

mk


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-