Präsident erörtert mit Merkel und Hollande russische Aggression im Donbass

03.04.2017 16:11 303

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hatte ein Telefongespräch mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Francois Hollande, ließ die Pressestelle des Staatschefs mitteilen.

„Sie haben die Situation im Donbass erörtert. Petro Poroschenko hat die anhaltende Aggression Russlands und die Beschießungen von russischen Söldnern verurteilt, insbesondere mit dem Einsatz von schweren Waffen trotz der angekündeten Waffenruhe ab dem 1. April“, ist in der Meldung angegeben.

Der ukrainische Präsident betonte die Bedeutung der Befreiung aller Geisel, die im besetzten Donbass und in Russland sind.

Sie bekräftigten die Notwendigkeit der weiteren Arbeit an der Umsetzung der Abkommen von Minsk.

Poroschenko dankte Angela Merkel und Francois Hollande für die Unterstützung bei der Einführung des visafreien Regimes für die Ukrainer.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-