Präsident: Unternehmen, die mit Terrorristen zusammenarbeiten werden, drohen Sanktionen

16.03.2017 10:56 179

Ausländische Partner der Ukraine können Sanktionen gegen jene russischen Unternehmen verhängen, an welche „verstaatlichte“ Unternehmen in den besetzten Gebieten von Donbass ihre Produkte liefern werden, erklärte der Präsident der Ukraine in einem Interview mit ukrainischen TV-Kanälen, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Wir werden die Situation mit jenen Unternehmen verfolgen, die den Betrieb nicht eingestellt haben. Wenn ihre Produkte an diese oder andere russische Unternehmen geliefert werden, dann werden wir von unseren Partnern Unterstützung fordern, damit gegen diese russischen Unternehmen auch Sanktionen verhängt werden. Weil das gestohlenes Eigentum ist“, sagte er.

Der Präsident betonte, in dieser Angelegenheit gebe es „absolutes Verständnis unserer Partner“.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-