Russisches Fake in Metro in Warschau: „Stell dich auf den Schutz ursprünglicher polnischer Gebiete“

Russisches Fake in Metro in Warschau: „Stell dich auf den Schutz ursprünglicher polnischer Gebiete“

Faktencheck
Ukrinform Nachrichten
Propagandisten fälschen soziale Werbung zur Unterstützung des Narrativs über die Besetzung der Westukraine durch Polen

Russland verzichtet nicht auf Versuche, öffentliche Meinung über die unvermeidliche Besetzung des Westens der Ukraine durch Polen zu schaffen. Diesmal verbreiteten propagandistische Telegramm-Kanäle Videos von Warschauer U-Bahn-Stationen „Ratusz Arsenal“ und „Centrum“, in denen angeblich ein Plakat mit Aufrufen zu sehen ist: „Stell dich auf den Schutz ursprünglicher polnischer Gebiete. Werde „Leopard“- Panzersoldat. Schutz Polen in der Ukraine“.  „Alles geht an die Teilung der Ukraine und den dritten Weltkrieg“, ziehen russische Propagandisten Schlussfolgerungen.

Es gebe keine solchen Plakate in der Warschauer Metro, sagte Grzegorz Popelarz, der Direktor des Büros für Mietfläche und Werbung in der Warschauer Metro bei einem Gespräch mit Ukrinform.

„Nach der Überprüfung kann man feststellen, dass dies eine Fälschung ist“, betonte er.

In der letzten Zeit ist das russische Narrativ über die Besetzung der Westukraine durch Polen zu einem der am weitesten verbreiteten geworden. Nachdem es letztes Jahr von Top-Propagandisten und sogar Beamten der Russischen Föderation gefördert wurde, erhielt es bereits 2023 eine neue Nahrung. Nach der Erklärung des polnischen Präsidenten Duda über die Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine haben die Russen bereits spekuliert, dass die Zahlung ein Teil des Territoriums der Ukraine sein könnte.

Außerdem versuchten Propagandisten, ihr Narrativ mit Falschinformationen zu bestätigen, dass Schilder und Straßennamen in Lwiw auf Polnisch aufgeführt werden, sowie auf Manipulationen auf der ukrainischen Online-Plattform OLX zurückzugreifen.

Gefälschte soziale Werbung ist eines der Werkzeuge, die oft von der russischen Propaganda verwendet werden, um Fälschungen zu erstellen.

Dmytro Badrak

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-