Wie russische Propagandisten „Punkte der Unbeugsamkeit“ diskreditieren wollen

Wie russische Propagandisten „Punkte der Unbeugsamkeit“ diskreditieren wollen

Faktencheck
Ukrinform Nachrichten
Zweimal Fake: Russischen Propagandisten verbreiteten Berichte, dass drei Menschen in einem „Punkt der Unbeugsamkeit“ (offizielle Bezeichnung für Wärmestuben) in Charkiw ums Leben kamen und dass die Behörden ukrainische Medien anwiesen, diese Tragödie zu vertuschen.

Auf den russischen Telegram-Kanälen und im sozialen Netz VKontakte wurde eine Fake News über eine Kohlenmonoxid-Vergiftung von drei Menschen im „Punkt der Unbeugsamkeit“ in Charkiw veröffentlicht. Mehr dazu, es wurde berichtet, dass die ukrainischen Medien über diese Tragödie schrieben, doch dann ordneten vermeintlich die Behörden an, die Nachrichten darüber zu löschen. Angeblich berichtete darüber auch die Nachrichtenagentur Ukrinform.

Das war ein Fake. Das erste, was ins Auge fällt, ist eine nicht korrekte Übersetzung aus dem Russischen. In der Überschrift der gefälschten Nachricht heißt es, dass das „Kohlenmonoxid in Charkiw drei Menschen verlor (zahubyw)“. Das Wort „zahubyw“ bedeutet aber auf Ukrainisch, dass etwas nicht wiederfinden kann und die Überschrift stilistisch nicht korrekt ist. Außerdem veröffentlicht Ukrinform solche Nachrichten in der Rubrik „Regionen“ und nicht in der Rubrik „Krieg“.

Redakteure von Ukrinform bestätigten, dass diese Nachricht auf der Webseite der Nachrichtenagentur nicht veröffentlicht wurde.

Die Propagandisten teilten auch mit, dass die ukrainische Nachrichtenagentur Unian auch über den Tod der Menschen im „Punkt der Unbeugsamkeit“ berichtete und veröffentlichten einen Link zu dieser Nachricht.

Die Recherche im digitalen Archiv Wayback Machine ergab, dass diese Webseite fehlt. Auch die Suche im digitalen Archiv Archive.today blieb erfolgslos.

Der Tod von drei Menschen im „Punkt der Unbeugsamkeit“ dementierte auch die Sprecherin des Leiters der militärischen Administration der Oblast Charkiw Olena Schapowak. Auf die Anfrage von Ukrinform teilte sie mit, dass diese Information der Fake ist.

Die ukrainische Regierung verhandelt laut Ukrinform über einen möglichen Kauf von Terminals des Satelliteninternets Starlink auch für „Punkte der Unbeugsamkeit“.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-