Verantwortung für Abschuss von MH17 wird Russland als Staat tragen – Außenministerium

Verantwortung für Abschuss von MH17 wird Russland als Staat tragen – Außenministerium

erklärung
Ukrinform Nachrichten
Die Entscheidung des Bezirksgerichts von Den Haag wegen des Abschusses von Passagierflug MH17 ist ein schwerwiegendes Ereignis auf dem Weg zur Herstellung von Gerechtigkeit und zur Gewährleistung der Unausweichlichkeit der Bestrafung für begangene Verbrechen.

Dies geht aus der Erklärung des Außenministeriums der Ukraine hervor, berichtet Ukrinform.

„Die Entscheidung des Gerichts ist ein schwerwiegendes Ereignis auf dem Weg zur Herstellung von Gerechtigkeit und zur Gewährleistung der Unvermeidlichkeit der Bestrafung für begangene Verbrechen. Möglich wurde dies dank der langen und mühsamen Arbeit von Dutzenden von Ermittlern und Staatsanwälten der internationalen Gemeinsamen Ermittlungsgruppe, an der auch die Ukraine aktiv teilnimmt“, erklärte das Außenministerium.

Wie angemerkt wird, deuten die verkündeten Urteile auch darauf hin, dass auch diejenigen, die die Entscheidung getroffen und den Befehl zum Abschuss des Passagierflugs gegeben hatten, schließlich auf der Anklagebank sein werden und die Bestrafung definitiv vollzogen wird.

Das Außenministerium betont, dass die Russische Föderation neben der individuellen Verantwortung die unvermeidliche Verantwortung für den Abschuss von MH17 als Staat tragen wird.

„Die Übergabe des Flugabwehrraketensystems „Buk“ an Kriminelle ist ein offensichtlicher Verstoß gegen das Völkerrecht, insbesondere gegen das Internationale Übereinkommen über die Bekämpfung der Finanzierung des Terrorismus. Der Transport tödlicher Waffen auf das Territorium der Ukraine ist eines der wichtigsten Beweise im Fall der Klage der Ukraine gegen die Russische Föderation, die heute vom Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen behandelt wird“, heißt es in der Erklärung.

Das Außenministerium betonte, dass die Ukraine weiterhin gemeinsam mit Partnern Anstrengungen unternehmen wird, um Gerechtigkeit in Bezug auf die Opfer der Tragödie von Flug MH17 sowie ihre Angehörigen herzustellen.

Außenminister Dmytro Kuleba hat in seinem Kommentar zum Urteil des Bezirksgerichts von Den Haag im Fall des Abschusses des Passagierflugs MH17 betont, dass dies ein Signal für die Russische Föderation sei und keine Lüge der Gerechtigkeit entgehen helfen werde.

„Ich begrüße die ersten Urteile für den Abschuss von MH17. Die titanische gemeinsame Arbeit der Ukraine, der Niederlande, Belgiens, Australiens und Malaysias. Diese Entscheidung sendet ein Signal an die Russische Föderation: Keine Lüge wird helfen, der Gerechtigkeit zu entgehen. Die gesamte Befehlsvertikale russischer Verbrecher muss vor Gericht gestellt werden“, schrieb Kuleba auf Twitter.

Wie berichtet, hat das Gericht in den Niederlanden im Fall des Abschusses von Flug MH17 verkündet, dass der ehemals FSB-Offizier, der ehemalige „Verteidigungsminister“ des sogenannten DNR („Volksrepublik Donezk – DNR“) Igor Girkin (Strelkow), General und zum Zeitpunkt des Abschusses des Flugzeugs, Oberst der Hauptverwaltung für Aufklärung (GRU) des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Leiter der „GRU von DNR“, Sergej Dubinski und der ukrainische Staatsbürger Leonid Chartschenko, der auf der Seite von „DNR“ kämpfte, an dem Abschuss des Flugzeugs und der Tötung von 298 Menschen schuldig sind. Sie wurden zu lebenslanger Haft verurteilt.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-