Konflikte am 9. Mai in Dnipro: 15 Personen festgenommen

Konflikte am 9. Mai in Dnipro: 15 Personen festgenommen

477
Ukrinform
Die Polizei hat 15 Personen identifiziert, die sich vermutlich an Auseinandersetzungen am 9. Mai in der Stadt Dnipro beteiligten.

Das erklärte Chef der Kriminalpolizei in der Oblast Dnipropetrowsk Oleh Gros in einem Briefing, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

„Derzeit sind 15 Personen identifiziert, die sich vermutlich an Auseinandersetzungen am 9. Mai beteiligten. Die Festgenommenen sind Männer von 20 bis 30 Jahren. Alle machten Sport, einige waren in Security-Firmen tätig. Unter den Festgenommenen sind auch die Personen, die das Geld für die Tätigkeit übergaben und Menschen organisierten“, sagte Gros.

Nach vorläufigen Angaben erhielt jeder der Festgenommenen 600 Hrywnja für den Schutz der Teilnehmer des „Marsches des Sieges“ in Dnipro. 

Gros bestätigte, dass die Staatsanwaltschaft Olexandr Wilkul und Iwan Stupak über ihre mögliche Beteiligung an Straftaten am 9. Mai, darunter auch an der Finanzierung der Provokation, verhörte.

Am 9. Mai ist es in Dnipro während Veranstaltungen zum Tag des Sieges zu Auseinandersetzungen zwischen Vertretern verschiedener politischer Gruppen gekommen. Die Polizei setzte hier auch Schlagstöcke und Tränengas ein. Die Nutzer der sozialen Netzwerke reagierten mit Empörung und warfen der Polizei Komplizenschaft mit dem Oppositionellen Block vor.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-