Unglücksreaktor in Tschornobyl bekommt neue Schutzhülle

308
Ukrinform
Über den havarierten Reaktor in Tschornobyl wird eine neue Schutzhülle geschoben. Die Arbeiten begannen am Montag, teilte die Pressestelle des Umweltschutzministeriums der Ukraine mit.  

Das 36.200 Tonnen schwere, 165 Meter lange und 110 Meter hohe Stahlgewölbe wurde schon nach Angaben des Ministeriums über die Strecke von sechs Metern transportiert. Der Transport solle in den nächsten Tagen vier Tagen zu dem etwa 327 Meter entfernten Reaktorblock 4 geschoben werden. Im November 2017 solle die Konstruktion, die die Ruine mindestens die nächsten 100 Jahre schützen sollen, in Betrieb genommen werden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-