Russland: Sankt-Petersburg bereitet sich auf Krieg vor und legt Notreserve an

Russland: Sankt-Petersburg bereitet sich auf Krieg vor und legt Notreserve an

585
Ukrinform
Der Gouverneur der Stadt Sankt-Petersburg, Gennadi Poltawtschenko, hat eine Anordnung über die Notreserve für den Krieg unterzeichnet.

Das berichtet Radio Freedom unter Berufung auf russische Medien.

Die Notreserve für die nächsten drei Jahre soll gemäß der Anordnung etwa 70.000 Tonnen Roggen und Weizen betragen. Das soll für die Versorgung von allen Einwohnern der Stadt innerhalb von anderthalb Monaten reichen, 300 Gramm Brot für einen Tag. Es gibt aber einen „Mindestvorrat“ in Höhe von nur 31.000 Tonnen für 20 Tage. Der Rest ist der so genannte „operative Vorrat“, der beispielsweise für eine Preisregelung genutzt werden kann.  

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-