Turtschynow schildert zwei Szenarien des Kremls gegen die Ukraine

Turtschynow schildert zwei Szenarien des Kremls gegen die Ukraine

831
Ukrinform
Trotz der strategischen Absicht des Kremls, die Ukraine zu unterwerfen, kann sich die Situation nach zwei Hauptszenarien entwickeln.

So äußert sich der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, Oleksandr Turtschynow, in dem am Mittwoch in der Parlamentszeitung „Stimme der Ukraine" veröffentlichten Artikel „Nationale Sicherheit der Ukraine: Herausforderungen und Prioritäten“.

Das erste Szenarium sei also ein militärisches Szenarium. Das sei eine vollumfassende militärische Aggression, die jetzt am problematischsten und gefährlichsten für den Kreml selbst ist, aber auf die sich die russischen Streitkräfte unnachgiebig vorbereiten.

Jedoch am wahrscheinlichsten nach der Meinung von Turtschynow ist das zweite Szenario – ein Hybrid-Szenario.

„Dieses Szenario setzt die Fortsetzung der Kampfhandlungen mit geringerer Intensität im Donbass voraus, was eine Möglichkeit der lokalen Offensivoperationen der russischen regulären und nicht regulären Einheiten sowie die Wühltätigkeit im Rest des Territoriums der Ukraine nicht ausschließt. Dabei verletzen die Russen bewusst und systematisch die Minsker Vereinbarungen, indem sie die Positionen unserer Truppen ständig beschießen, auch mit schweren Waffen, die durch diese Abkommen verboten sind“, sagte Turtschynow.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>