Gesetzentwurf fordert lebenslange Strafe für  korrupte Richter, Staatsanwälte und Sicherheitsbeamte

Gesetzentwurf fordert lebenslange Strafe für korrupte Richter, Staatsanwälte und Sicherheitsbeamte

353
Ukrinform
Eine Gruppe von rund 50 Parlamentsabgeordneten hat dem Parlament ein Gesetzentwurf vorgelegt, der eine lebenslange Freiheitsstrafe für Bestechung in besonders großem Umfang für Richter, Staatsanwälte und ranghohe Sicherheitsbeamte vorsieht.

Nach Angaben eines der Gesetzesautoren Kostjantyn Usow geht es um die Richter, den Generalstaatsanwalt und seine Stellvertreter, um den Chef des Nationalen Antikorruptionsbüro sowie Ermittler dieses Büro, den Chef des Geheimdienstes SBU und Ermittler der Behörde, um den Innenminister sowie andere ranghohe Beamte, schreibt ZN.UA.

Derzeit ist die Höchststrafe wegen Bestechung in besonders großem Umfang auf 12 Jahre begrenzt.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-