Protestaktion der Bergarbeiter fordern Lohnerhöhung: Verhandlungen in 315 Meter Tiefe

04.05.2017 17:49 239

Chef des Unternehmens „Kryworiskyi Salisorudnyi Kombinat“ Fedir Karamanez verhandelt in der 315 Meter Tiefe mit Bergarbeitern, die sich am 4. Mai weigerten, ihre Gruben zu verlassen. Die Bergleute fordern für eine Lohnerhöhung auf dem Niveau von 2012.

Das teilte Chef der unabhängigen Gewerkschaft der Bergarbeiter, Mychailo Wolynez, auf seiner Facebook-Seite mit.

„Fedir Karamanez, Generaldirektor von „Kryworiskyi Salisorudnyi Kombinat“ befindet sich in der Grube „Rodina“, in der 315 Meter Tiefe, und verspricht den Bergleuten eine Lohnerhöhung von 20 Prozent und von 100 Prozent stufenweise bis Ende des Jahres“, schrieb Wolynez.

Wie die Nachrichtenagentur Ukrinform zuvor mitteilte, weigerten sich am Donnerstagmorgen alle Bergleute der Nachtschicht in drei Bergwerken „Rodina“, „Gwardijska“ und „Terniwska“ sowie einige Bergarbeiter des Bergwerkes „Oktjabrskaja“, ihre Gruben zu verlassen und blieben unter Tage. Sie fordern für die Arbeiter der wichtigsten Berufe die Lohnerhöhung auf das Niveau des Jahres 2012, etwa 1000 US-Dollar im Äquivalent, so Wolynez. Jetzt erhalten laut ihm viele Bergarbeiter etwa 10.000 Hrywnja.

Die Kumpel begründen die Lohnforderung mit Preiserhöhungen für Erdgas, Strom, Nahrungsmittel und andere Waren.

Das Unternehmen „Kryworiskyi Salisorudnyi Kombinat“, das größte Unternehmen für den Untertagebau von Eisenerz des Landes, nahm bisher keine Stellung zur Aktion. Die Bergwerke „Rodina“, „Gwardijska“, „Oktjabrskaja“ gehören dem Unternehmen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-