Donbass: OSZE meldet fast 130 Verletzungen von Waffenstillstand in zwei Tagen

Donbass: OSZE meldet fast 130 Verletzungen von Waffenstillstand in zwei Tagen

Ukrinform Nachrichten
Die Sonderbeobachtermission der OSZE (SMM OSZE) in der Ukraine hat im Zeitraum vom 5. bis 7. Januar 57 Verletzungen des Waffenstillstands in der Oblast Donezk und 71 in der Oblast Luhansk registriert.

Das geht aus dem Bericht Nr.4/2021 der Mission, der am 8. Januar veröffentlicht wurde, hervor. Unter den 57 Verletzungen der Waffenruhe in der Oblast Donezk waren der Mission zufolge 13 Explosionen unbekannter Herkunft. Die meisten Verletzungen hätten im südlichen Teil von Donezk (in dem vor der ukrainischen Regierung nicht kontrollierten Gebiet) am 6. Januar sowie nördlich von der Ortschaft Schyrokyne (100 Kilometer südlich von Donezk, das von der Regierung kontrollierte Gebiet) am 5. Januar stattgefunden. In der Oblast Luhansk gab es laut der Sonderbeobachtermission 58 Explosionen unbekannter Herkunft südöstlich von der Ortschaft Popasna (67 Kilometer westlich von Luhansk, das von der Regierung kontrollierte Gebiet) am 7. Januar.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-