10 Fakten über Quarantäne in der Ukraine

10 Fakten über Quarantäne in der Ukraine

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine hat zur Verhinderung der Ausbreitung von Covid-19 strenge Quarantänemaßnahmen ergriffen und eine Reihe von wirtschaftlichen Anreizen für inländische Unternehmen eingeleitet.

Zum Stand vom 18. März sind in der Ukraine 14 Covid-19-Fälle bestätigt, zwei von ihnen sind letal. Im Zusammenhang mit der drohenden Ausbreitung der Coronavirus-Infektion hat die Werchowna Rada dringend Anti-Krisen-Gesetze verabschiedet, die darauf abzielen, die Ausbreitung des Covid-19-Coronavirus auf dem Territorium der Ukraine zu bekämpfen und inländische Unternehmen zu unterstützen. Mit Ausnahme der besetzten Gebiete wurden im ganzen Land umfangreiche Quarantänemaßnahmen getroffen. Das nationale Quarantäneregime wird vom 17. März bis 3. April dauern.

Die Quarantäne sieht Folgendes vor.

1. Schließung der Grenzen

Am 16. März um 00:00 Uhr hat die Ukraine 107 Grenzübergänge und Grenzkontrollposten gesperrt. Auch über die Grenze der Ukraine mit der Krim und alle Kontrollpunkten an der Kontaktlinie mit den besetzten Gebieten im Donbass.

An 49 verbleibenden Kontrollpunkten wird der Fußgängerverkehr vorübergehend gesperrt.

2. Einschränkungen der Migration

Die Ukraine hat Ausländern und Staatenlosen vorübergehend die Einreise auf ihr Territorium untersagt. Ausnahmen gelten für Personen, die die Erlaubnis für den ständigen oder vorübergehenden Aufenthalt auf dem Territorium der Ukraine haben; ein Ehepartner oder Kinder von Bürgern der Ukraine; Fahrer und Servicepersonal von Frachtfahrzeugen; Besatzungsmitglieder; Vertreter offizieller internationaler Missionen, diplomatischer Vertretungen, Organisationen und Mitglieder ihrer Familien sind.

Die Ukrainer, die nicht rechtzeitig geschafft haben, heimzukehren, sollten die ukrainischen Botschaften und Konsulate im Ausland kontaktieren.

Der internationale reguläre Passagierverkehr ist geschlossen.

3. Bewegungseinschränkung innerhalb des Landes

Bahn-, Luft- und Busverkehr, Expresszüge zum Flughafen Boryspil und U-Bahnen wurden im ganzen Land außer Betrieb gesetzt. Die Bahnhöfe sind für die Fahrgäste geschlossen, nur die Fahrkartenschalter arbeiten für die Rückgabe von Fahrkarten. Nur Gruppen mit nicht mehr als 10 Personen werden in die Bahnhöfe reingelassen.

Der öffentliche Nahverkehr funktioniert in Städten, jedoch mit einer Passagiereinschränkung von nicht mehr als 10 Personen und der Forderung, Schutzmasken zu tragen.

4. Arbeit aus der Ferne

Das Personal von Firmen und Unternehmen nicht kritischer Infrastruktur wird massenhaft in eine Arbeitsform versetzt, in der es auf der Distanz arbeiten kann.

5. Einschränkungen im Dienstleistungssektor

In der ganzen Ukraine werden die Einrichtungen des Kantinen- und Gaststättenwesens (Restaurants und Cafés werden ausschließlich im Liefermodus arbeiten), Einkaufs- und Unterhaltungszentren, Bildungseinrichtungen, Schönheits-, Sport- und Computerclubs geschlossen. Nur Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Tankstellen, Banken und Post dürfen noch arbeiten.

6. Verbot von Massenversammlungen

Kulturelle, sportliche, soziale, religiöse und andere Veranstaltungen mit Massenbeteiligung der Bürger werden nicht gestattet.

7. Verantwortung für Verstöße gegen die Quarantäne

Für Bürger und juristische Personen wird eine Geldstrafe für Verstoß gegen Quarantäneregeln und Hygienenormen und -vorschriften (ab 17.000 UAH) verhängt.

8. Anti-Krisenmaßnahmen für Unternehmen

Während der Quarantäne wurde für die Bürger die Geldstrafe für die Nichtzahlung von Wohn- und Kommunaldienstleistungen abgeschafft. Sie sind auch von der Haftung aus Verbraucherkreditverträgen befreit. Die Unternehmer aller Eigentumsformen werden von Geldbußen für die Verletzung des Steuerrechts, die Nichtzahlung oder nicht rechtzeitige Zahlung der einheitlichen Sozialabgabe sowie von der Zahlung für Grundstücke und Immobiliensteuern bis zum 30. April 2020 befreit. Weiter werden die Einzelunternehmer bis zum 30. April 2020 von der Zahlung der einheitlichen Sozialabgabe befreit. Bis zum 31. Mai 2020 wurde ein Moratorium für die Durchführung von Steuerprüfungen angekündigt

9. Anti-Krisenmaßnahmen bei öffentlichen Einkäufen

Der Einkauf der für die Bekämpfung von Covid-19 notwendigen Waren, Arbeit und Dienstleistungen erfolgt nach einem vereinfachten Verfahren - ohne elektronische Ausschreibungen.

10. Anti-Krisenmaßnahmen in der Pharmazie

Es wurde das vereinfachte Verfahren für die Registrierung von Arzneimitteln umgesetzt, wenn diese in einem der EU-Länder registriert sind.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-