Umweltverschmutzung in Armjansk: Russische Truppen beschädigen Abfallbecken des Titanwerkes

Umweltverschmutzung in Armjansk: Russische Truppen beschädigen Abfallbecken des Titanwerkes

Ukrinform Nachrichten
Die russischen Truppen haben bei ihren Schießübungen Abfallbecken eines Titanwerkes und eines Sodawerkes auf der besetzten Krim beschädigt.

Das führte zu einer deutlichen Umweltverschmutzung im Norden der Halbinsel, gab der Sprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Olexandr Motusjanyk, unter Berufung auf die Hauptverwaltung für Aufklärung im Verteidigungsministerium der Ukraine bekannt. Die Schießübungen an der administrativen Grenze zwischen der Krim und der Oblast Cherson fanden der Aufklärung zufolge vom 13. bis 19. August 2018 statt.

Nach Worten des Sprechers wolle die russischen Besatzer den Ausmaß der Umweltproblems verheimlichen und desinformieren die Bevölkerung auf der Krim.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-