Schiffsunglück: Außenministerium bestätigt Tod von zwei Ukrainern

Schiffsunglück: Außenministerium bestätigt Tod von zwei Ukrainern

508
Ukrinform
Zwei von drei tot geborgen Crewmitglieder des Frachters „Geroi Arsenala“ waren Staatsangehörige der Ukraine.

Das gab das Außenministerium der Ukraine bekannt. Der gerettete Seemann sei auch Ukrainer gewesen. Sein Zustand sei zufrieden stellend.

Der Frachter „Geroi Arsenala“ war in der Nacht zum 19. April gesunken. Das Unglück ereignete sich unweit der Straße von Kertsch, 27 Kilometer von der Halbinsel Krim. An Bord waren 12 Besatzungsmitglieder, neun Ukrainer, zwei Russen und ein Staatsbürger Georgiens. Die Leichen von drei Seeleuten wurden geborgen. Acht Menschen werden gesucht.  

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-