Feigin erwartet von russischen Medien Verbreitung von Lügen über Suschtschenko

Feigin erwartet von russischen Medien Verbreitung von Lügen über Suschtschenko

413
Ukrinform
Der Anwalt Mark Feigin, der den in Moskau illegal inhaftierten Journalisten von Ukrinform Roman Suschtschenko verteidigt, erklärte, dass er von den russischen Medien die Erscheinung von negativen Artikeln über Suschtschenko erwartet, teilt ein Ukrinform-Korrespondent mit.

„Ich bereite mich aktiv auf die Gerichtssitzung um 14.30 Uhr vor. Davor muss man bei vielen Orten in Moskau vorbeikommen. Ich kenne schon die Namen einiger „angelockten“ Journalistinnen und Journalisten, die für den Stoff gegen Roman Suschtschenko aufgehetzt sind. Man muss vorbereitet sein, dass es zu diesem Zeitpunkt negative Publikationen über ihn geben werden“, sagte Feigin.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-