Russland beliefert weiter Separatisten mit Munition und Brennstoff

Russland beliefert weiter Separatisten mit Munition und Brennstoff

530
Ukrinform
In die besetzte Stadt Ilowajsk ist am Sonntag ein Zug mit der Munition aus Russland gekommen und in die Stadt Krasnyj Lutsch wurden 70 Soldaten der Streitkräfte der Russischen Föderation verlegt.

Darüber berichtet auf ihrer Webseite die Hauptverwaltung des Aufklärungsdienstes des Verteidigungsministeriums der Ukraine.

So sollen, laut dem Bericht, mit dem Zug nach Krasnyj Lutsch etwa 70 russische Soldaten und nach Ilowajsk 82/120-mm-Minen, Munition für Panzer und Kleinwaffen (200 Tonnen), Brennstoff (180 t) gebracht worden sein.

Binnen des letzten Tages gab es 44 Beschießungen unserer Positionen mit Handfeuerwaffen, Granatwerfern und 120/82-mm-Mörsern.

„Die ukrainische Seite hat die Vertreter der Speziellen OSZE-Beobachtermission über die Präsenz von Panzern, Artilleriesystemen (einschließlich SAU) und 122-mm-Mehrfachraketenwerfersystemen „Grad“ im Raum von Luhansk, Karl-Marksowe und Donezk informiert“, teilte man in der Hauptverwaltung des Aufklärungsdienstes mit.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-