Präsidentschaftswahl: Keine Vereinigung des Landes, aber Vertrauenskredit für Selenskyj

Präsidentschaftswahl: Keine Vereinigung des Landes, aber Vertrauenskredit für Selenskyj

Ukrinform Nachrichten
Unter den Wählern, die für den gewählten Präsident Wolodymyr Selenskyj gestimmt hätten, waren die Menschen mit entgegengesetzten Ansichten. Deshalb gebe es einstweilen keine Gründe zu glauben, dass die Wahl die Ukraine vereine.

Zugleich erlaube der Vertrauenskredit, der ihm bereitgestellt wurde, auf die Möglichkeit dieser Vereinigung zu hoffen, meint der Soziologe, der Generaldirektor des Kyjiwer internationalen Instituts für Soziologie, Wolodymyr Paniotto.

Dies betonte er in einem exklusiven Kommentar dem eigenen Ukrinform-Korrespondenten im Rahmen der Internationalen wissenschaftlichen Konferenz ASN World Convention in New York.

Paniotto machte zugleich deutlich, dass das Unterstützungsniveau des neuen Präsidenten von mehr als 70 Prozent eher eine positive Erscheinung sei, wenn dieser Vertrauenskredit "bestimmte Zeit" anhalten werde.  

"Vielleicht wird es ihm gelingen, etwas Kompromisses anzubieten, was die Menschen vereint", fügte Paniotto hinzu.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-