Die Ukraine verlor bis zu 10 Millionen Tonnen potenzieller Ernte

Die Ukraine verlor bis zu 10 Millionen Tonnen potenzieller Ernte

Ukrinform Nachrichten
Im Jahr 2022 verlor die Ukraine durch die Besetzung der Gebiete bis zu 10 Millionen Tonnen potenzieller Ernte, sagte heute Taras Wysozkyj, erster stellvertretender Minister für Agrar- und Nahrungsmittelpolitik der Ukraine, während einer Pressekonferenz im Medienzentrum Ukraine-Ukrinform.

„Wir haben geschätzt, dass aus diesen Flächen in den besetzten Gebieten etwa 10 Millionen Tonnen eingebracht werden könnten. Diese Ernte hat ein unterschiedliches Schicksal: irgendwo gestohlen, verbrannt“, sagte er.

Laut Wysozkyj ist dank den über Satelliten gesammelten Informationen genau bekannt, dass 500.000 Tonnen Getreide verloren gegangen sind.

Der stellvertretende Minister stellte fest, dass die endgültigen Verluste nach der De-Okkupation der Gebiete berechnet werden können.

Wie berichtet, haben Landwirte in der Ukraine im Jahr 2022 80 Prozent der im letzten Jahr gesäten Fläche besät.

Foto: Yewhen Maloletka für @apnews

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-