IAEA:  Zweite Stromleitung zum AKW Saporishshja funktioniert

IAEA: Zweite Stromleitung zum AKW Saporishshja funktioniert

Ukrinform Nachrichten
Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) teilte mit, dass das Atomkraftwerk Saporishshja wieder an zwei Reservestromleitungen angeschlossen sei. Nun könnten die abgeschalteten Reaktoren gekühlt werden.

Dies geht aus einer Mitteilung der Internationalen Atomenergiebehörde hervor, die am Montag verbreitet wurde, meldet Ukrinform.

„Das AKW Saporishshja in der Ukraine ist wieder an zwei Reservestromleitungen angeschlossen. So könne eine Leitung das Kühlsystem der abgeschalteten Reaktoren versorgen, die zweite sei in Reserve“, hieß es.

Der Generaldirektor der IAEO, Rafael Mariano Grossi, betonte am Montag  erneut den Vorschlag, eine nukleare Sicherheitszone rund um das Kernkraftwerk Saporishshja zu schaffen.

 Russland und die Ukraine müssten sich darauf einigen, das AKW und die Umgebung nicht mehr zu beschießen, so IAEA-Chef Rafael Grossi am Montag in Wien. Er bestätigte, dass sein Vorschlag nicht den Abzug von Waffen und Truppen umfasse.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-