Kriegsschäden in der Ukraine auf mehr als $340 Milliarden geschätzt - Regierungschef

Kriegsschäden in der Ukraine auf mehr als $340 Milliarden geschätzt - Regierungschef

Ukrinform Nachrichten
Die wirtschaftlichen Verluste der Ukraine wegen der bewaffneten Aggression Russlands, die die Weltbank bestätigt habe, belaufen sich auf mehr als $340 Milliarden – Stand 10. September.

Dies sagte Ministerpräsident Denis Schmygal, indem er bei der Jahreskonferenz  „Europäische Strategie Jaltas“ die Fragen beantwortete.

„Finanzmittel, die für den Wiederaufbau nötig sind, betragen etwa 105 Milliarden US-Dollar (…). Der Betrag wird sich ändern, denn der Krieg geht weiter, die Zerstörung geht leider weiter, und offensichtlich werden wir mehr verlangen", sagte Schmyhal.

Er machte auch deutlich, dass die Finanzquelle Nr. 1 für die Wiederherstellung der Ukraine beschlagnahmte Vermögenswerte Russlands und nicht nur der Staatshaushalt und internationale Unterstützung sein müsse.  

 „Wir fordern die Verabschiedung nationaler Gesetze, einen internationalen Vertrag oder Gesetze zu prüfen, die es ermöglichen, ein neues Sicherheitssystem in der Welt zu schaffen, wenn der Aggressor erkennt, dass er für seine unprovozierte Aggression bezahlen muss. Und das ist kritisch“, betonte Schmyhal.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-