AKW Saporishshja vom Netz getrennt - Energoatom

AKW Saporishshja vom Netz getrennt - Energoatom

Ukrinform Nachrichten
Das von russischen Truppen besetzte Atomkraftwerk Saporishshja in der Südukraine ist erneut vom Netz genommen worden.

Dies meldet Ukrinform unter Berufung auf Energoatom (der staatliche ukrainische Atomkonzern – Red.).

Der Reaktor Nr. 6 wurde in der Nacht am 11. September völlig vom Stromnetz getrennt. Nun werde der Reaktor gekühlt, hieß es.

In den letzten drei Tagen war der 6. Reaktor im Betrieb. Er deckte nur den Eigenbedarf des Kernkraftwerks Saporishshja. Alle Stromleitungen wurden wegen der russischen Beschießungen beschädigt.  

Energoatom ergreift jede mögliche Maßnahme, um Dieselkraftstoff an das Atomkraftwerk zusätzlich zu liefern.

"Um eine Notsituation im AKW zu verhindern, ist es notwendig, die Angriffe der Raschisten auf das Atomkraftwerk Saporishshja zu stoppen und  eine entmilitarisierte Zone um das AKW herum zu schaffen. Danach können die Kommunikationsleitungen repariert und der weitere sichere Betrieb des Atomkraftwerks gewährleistet werden", so Energoatom.

Das Kernkraftwerk Saporishshja ist seit dem 4. März von russischen Truppen besetzt. Auf dem Gelände des AKW stationieren die Angreifer Kriegstechnik und Munition. Sie beschießen nahliegende Gebiete.

Am 6. September legte die IAEO (die Internationale Atomenergiebehörde- Red.) einen Bericht über die Ergebnisse der Inspektion des AKW vor. Im Dokument geht es um Fälle der Stationierung der russischen militärischen Ausrüstung auf dem Gelände des Atomkraftwerks Saporishshja, einschließlich in Maschinenräumen der Reaktoren.

Am 9. September forderte IAEO-Generaldirektor Rafael Grossi eine nukleare Sicherheitszone, um eine Katastrophe zu verhindern.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-