Ukraine führte knapp 44% ihrer landwirtschaftlicher Produktion nach Asien aus

Ukraine führte knapp 44% ihrer landwirtschaftlicher Produktion nach Asien aus

Ukrinform Nachrichten
Länder Asiens sind die größten Abnehmer der ukrainischen landwirtschaftlichen Produktion -  43,9 Prozent der gesamten Exportmenge.  

Dies berichtet Ukrinform unter Berufung auf das Infrastrukturministerium auf Facebook.

„Seit Beginn der Ausfuhr ukrainischer Lebensmittel mit dem ersten Schiff und bis heute wurden bereits 2,37 Millionen Tonnen Agrarprodukte exportiert. Insbesondere wurden 54 Schiffe mi 1,04 Millionen Tonnen in die Länder Asiens, 32 Schiffe mit 0,85 Millionen Tonnen nach Europa, 16 Schiffe mit 0,47 Millionen Tonnen nach Afrika ausgeführt“, heißt es.

Im Rahmen der Hilfe für die afrikanische Bevölkerung, die sich nach Angaben der Vereinten Nationen an der Schwelle zu einer humanitären Katastrophe befindet, wurden bereits gecharterte Schiffe entsendet. An Bord sind mehr als 60.000 Tonnen Weizen für die Menschen in Jemen und Äthiopien.

Dank der UN-Partner wurden weitere 190.000 Tonnen Getreide für weitere Exporte in die Staaten des afrikanischen Kontinents gekauft.

Aus den Häfen der Ukraine werden demnächst 280.000 Tonnen Agrarprodukte für Bekämpfung des Hungers exportiert.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-