Treffen von Selenskyj und Dombrovskis: Ukraine erhält von der EU 600 Mio. EUR

Treffen von Selenskyj und Dombrovskis: Ukraine erhält von der EU 600 Mio. EUR

Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj diskutierte mit Valdis Dombrovskis, dem EU-Kommissar für Handel über die Prioritäten der Zusammenarbeit und die Sicherheitslage rund um die Ukraine.

Dies berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst des Staatsoberhauptes.

Präsident dankte für finanzielle Unterstützung seitens der Europäischen Union, insbesondere für das neue Programm der makrofinanziellen Hilfe in Höhe von 1,2 Milliarden Hrywnja. Darüber hinaus betonte Selenskyj, diese Entscheidung sei bereits zu einem zeitnahen Signal für die Finanzmärkte geworden und trage zur Stabilität der ukrainischen Wirtschaft bei.

"Unsere Strategie hat funktioniert: nicht über Krieg zu sprechen, sondern über Wirtschaft. Heute ist der erste Tag, an dem wir keinen einzigen Dollar aus unseren Reserven ausgegeben haben, um den Hrywnja-Kurs zu unterstützen", sagte Selenskyj.

Die Gesprächspartner einigten sich darauf, dass die erste Tranche der makrofinanziellen Hilfe in Höhe von 600 Millionen Euro ohne zusätzliche Bedingungen sofort nach Abschluss aller erforderlichen Verfahren bereit gestellt werde.

Selenskyj dankte auch für die finanzielle Hilfe an die Ukraine, die vom Wirtschaftlichts- und Investitionsplan der Östlichen Partnerschaft vorgesehen ist. Die Mittel werden unter anderem für Unterstützung von Klein- und Mittelunternehmen gerichtet.

Präsident habe auch die Frage des möglichst baldigen Beginns der offiziellen Verhandlungen bezüglich der Handelspräferenzen für die Ukraine angesprochen. Es geht um Erneuerung von geltenden Tarifen und Quoten für ukrainische Exporteure, heißt es.    

Anschließend betonte der ukrainische Staatschef, dass der Besuch des EU-Handelskommissars ein weiteres Zeichen der bedingungslosen Unterstützung für Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine durch die Europäische Union sei.Valdis Dombrovskis, der EU-Kommissar für Handel hielt sich am 31. Januar zu einem Besuch in der Ukraine auf.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-