Warenexporte dieses Jahr um 38 Prozent gewachsen - Statistikdienst

Warenexporte dieses Jahr um 38 Prozent gewachsen - Statistikdienst

Ukrinform Nachrichten
Von Januar bis September 2021 sind die Warenexporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2020 um 38,2 Prozent auf 48,38 Mrd. USD gestiegen, die Warenimporte - um 31,9 Prozent auf 50,35 Mrd. USD.

Das meldet Ukrinform unter Berufung auf den Staatlichen Statistikdienst der Ukraine.

Der Saldo des Außenhandels der Ukraine war negativ und belief sich auf 1,97 Millionen USD (innerhalb von neun Monaten 2020 ebenfalls negativ - 3,17 Millionen Dollar).

Von Januar bis September 2021 wurden Außenhandelsoperationen mit Partnern aus 232 Ländern abgewickelt.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2021 exportierte die Ukraine die meisten Waren nach China (um 6,13 Milliarden USD; 27,6 Prozent mehr als von Januar bis September 2020), nach Polen (um 3,99 Milliarden USD; 71,3 Prozent mehr) und in die Türkei (um 2,75 Milliarden USD; 65,8 Prozent mehr).

Die Warenexporte aus der Ukraine in die EU beliefen sich auf 19,43 Milliarden Dollar (um 54,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2020). Und sein Anteil im gesamten Umfang der ukrainischen Ausfuhren erreichte 40,2 Prozent.

Von Januar bis September 2021 verkaufte die Ukraine auf ausländischen Märkten am meisten Eisenmetalle (um 10,31 Milliarden USD; 79,7 Prozent mehr als von Januar bis September letzten Jahres); Getreide (um 7,76 Milliarden Dollar; 14,8 Prozent mehr); Fette und Öle tierischen oder pflanzlichen Ursprungs (um 4,74 Milliarden Dollar; 18,7 Prozent mehr).

Von Januar bis September 2021 importierte die Ukraine die meisten Waren aus China (um 7,58 Milliarden USD; 30,1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2020); aus Deutschland (um 4,52 Mrd. USD; 16,5 Prozent mehr) und aus der Russischen Föderation (um 3,98 Mrd. USD; 19,3 Prozent mehr).

Die Hauptwarenpositionen der ukrainischen Importe von Januar bis September 2021 waren: Maschinen, Ausrüstungen und Mechanismen (um 9,93 Mrd. USD; 23,3 Prozent mehr als von Januar bis September letzten Jahres), Mineralbrennstoffe, Öl und seine Produkte (um 9,16 Mrd. USD; 59,2 Prozent mehr), Erzeugnisse der chemischen Industrie und verwandter Industrien (um 6,71 Mrd. USD; um 28,6 Prozent mehr).

Wie Ukrinform berichtete, gingen die Warenimporte nach Angaben des Staatlichen Statistikdienstes im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 11,0 Prozent auf 54,10 Milliarden Dollar zurück, die Exporte - um 1,7 Prozent auf 49,21 Milliarden Dollar.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-