Gewerkschaft des Malyschew-Werks bittet den Präsidenten, Zerstörung des Unternehmens zu verhindern

Gewerkschaft des Malyschew-Werks bittet den Präsidenten, Zerstörung des Unternehmens zu verhindern

Ukrinform Nachrichten
Die primäre Gewerkschaftsorganisation des staatlichen Unternehmens Malyschew-Werk (Charkiw- Red.) appellierte an Präsident Wolodymyr Selenskyj, die Zerstörung des Unternehmens, das unter enormen Schulden leide, zu verhindern.

Dies geht aus einem Brief hervor, über den Ukrinform verfügt.

Das ineffektive Management habe zu einer Krise im Unternehmen geführt, das für die Sicherheit und Wirtschaft des Staates strategisch wichtig sei. Das Werk habe das Jahr 2020 mit Verlust von 112,4 Millionen USD verzeichnet, habe wenige Aufträge für das laufende Jahr (prognostizierte Produktion für das 1. Quartal des Jahres - 169,2 Millionen USD) und die Gesamtverbindlichkeiten betrugen am 1. Januar 1,8 Milliarden USD, heißt es.

Die Angestellten hätten kein Gehalt für Februar und März bekommen. „Diese Situation hat die Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte verursacht und führt zu zunehmenden sozialen Spannungen im Arbeitskollektiv“, steht im Brief geschrieben.

Am 17. März appellierte die Gewerkschaft an Ukroboronprom (der ukrainische Rüstungskonzern – Red.), den Vertrag mit dem Direktor des Werks zu kündigen. Aber diese Anforderung wurde nicht erfüllt und vor Gericht angefochten.

Die Gewerkschaft bittet den Präsidenten, sich einzumischen, „um die Zerstörung des wichtigsten Herstellers von Panzertechnik zu verhindern“.

Das Malyschew-Werk ist das ukrainische Rüstungsunternehmen. Das Unternehmen spezialisiert sich auf Herstellung und Modernisierung schwerer und leichter Panzertechnik.

Ab 9. Januar 2020 ist Wassyl Krylas der Generaldirektor des Malyschew-Werks.  

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-