Regierung verbietet Export von Buchweizen

Regierung verbietet Export von Buchweizen

Ukrinform Nachrichten
Das Ministerkabinett hat ein Exportverbot für Buchweizen erlassen.

Wie das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung, Handel und Landwirtschaft mitteilte, gilt das Verbot bis zum 01. Juli 2020. Nach Angaben des Ministeriums ist das Exportverbot für Buchweizen eine vorübergehende Maßnahme, die zum Schutz des Binnenmarktes notwendig sei. Laut der Behörde verboten schon Weißrussland, Kasachstan und Russland den Export von Buchweizen.

Die Lage auf dem ukrainischen Binnenmarkt ist dem Ministerium zufolge stabil. Die Regierung stehe im ständigen Dialog mit Produzenten und Händlern.

„Die Regierung wird mit mit den wichtigsten Erzeugerländern über Aufhebung von Verbote verhandeln, mit dem Ziel, die internationale Lebensmittelsicherheit zu unterstützen und normale Bedingungen für den internationalen Handeln wiederherzustellen. Das Ministerium werde ukrainische Landwirte aufrufen, Anbaufläche für Buchweizen zu erhöhen“, heißt es.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-