Ukraine will 2018 ersten Kommunikationssatelliten ins All schicken

Ukraine will 2018 ersten Kommunikationssatelliten ins All schicken

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine will 2018 ihren ersten Kommunikationssatelliten „Lybid“ ins Weltall bringen.

Das gab Chef der Staatlichen Raumfahrtagentur, Pawlo Dehtjarenko, bekannt. Nach seinen Worten wurden lange Zeit kritische Probleme des Satelliten-Projekts nicht gelöst. Die Regierung habe jetzt weitere Finanzierung zur Umsetzung des Projekts zugesagt. Die Raumfahrtagentur rechne mit dem eigenen Kommunikationssatelliten in der zweiten Hälfte 2018.

Dehtjarenko zufolge seien die Probleme mit dem Satelliten teilweise auch mit einer Krise auf dem Werk Piwdenmasch verbunden. Das Werk brauche eine staatliche Unterstützung. Die wichtigste Aufgabe der Raumfahrtagentur sei die Stabilisierung des Unternehmens.  

Der Kommunikationssatellit „Lybid“ sollte noch 2012 ins All geschossen werden. Der Start wurde aber mehrmals verschoben.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-