EBWE ist bereit, Teil des Hafens Odessa zu kaufen, aber unter einer Bedingung

EBWE ist bereit, Teil des Hafens Odessa zu kaufen, aber unter einer Bedingung

361
Ukrinform
Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) ist bereit, einen Aktienanteil des Hafens von Odessa zu kaufen, wenn das Unternehmen, das den Privatisierungstender gewinnen wird, den Anforderungen der Bank entsprechen und daran interessiert sein wird.

Das sagte in einem exklusiven Kommentar für den Ukrinform-Korrespondenten Anton Usow, Oberberater für die Außenbeziehungen der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in den osteuropäischen Ländern.

„Wir werden den Privatisierungsprozess des Hafens und seine Ergebnisse verfolgen. Wenn das Unternehmen, das die Ausschreibung gewinnt, die bestimmten Finanz- und Reputationsanforderungen der EBWE erfüllen wird, sind wir bereit, Co-Investoren zu werden. Aber das wird erst dann geschehen, wenn das Unternehmen ebenfalls daran Interesse haben wird“, sagte Usow.

Er stellte weiter fest, dass die Höhe des möglichen Aktienpakets auch das Thema der Verhandlung sein wird.

„Und die Vorgehensweise sieht genau so aus. Zuerst findet die Privatisierung statt, dann die Bestimmung des Gewinners der Ausschreibung, und danach ist die EBWE bereit, sich als Co-Investor zu beteiligen“, betonte Usow.

Endgültig über den Erwerb der Aktienanteile könne das Finanzinstitut schon vor dem Ende des Jahres 2016 entscheiden.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-