Neuseeländischer Verteidigungsminister zum ersten Mal in der Geschichte in die Ukraine gekommen

Neuseeländischer Verteidigungsminister zum ersten Mal in der Geschichte in die Ukraine gekommen

fotos
Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksij Resnikow empfing den neuseeländischen Verteidigungsminister Peeni Henare.

Das teilte das Verteidigungsministerium der Ukraine mit, berichtet Ukrinform

„Zum ersten Mal in der Geschichte ist der neuseeländische Verteidigungsminister in der Ukraine eingetroffen. Eine solch wichtige Mission hat der Verteidigungsminister Peeni Henare gemacht, der sich mit dem ukrainischen Verteidigungsminister Oleksij Resnikow traf“, heißt es in der Mitteilung.

Während des Treffens besprachen die Parteien ausführlich die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich und die Umsetzung gemeinsamer Projekte zur Stärkung der Fähigkeiten der Verteidigungskräfte der Ukraine.

Resnikow informierte die Vertreter der ausländischen Delegation über die aktuelle Situation an der Front und berichtete über die erfolgreichen Aktionen der Verteidigungskräfte der Ukraine und die Befreiung der ukrainischen Gebiete von den Besatzern im Süden. Der Verteidigungsminister der Ukraine stellte auch fest, dass die Ukraine eine Reihe von mittel- und langfristigen Unterstützungsprojekten aufbaut.

Resnikow dankte dem neuseeländischen Verteidigungsminister für seine klare Haltung zur Unterstützung der Ukraine sowie für die aktive Beteiligung an der Ausbildung ukrainischer Soldaten.

Im Rahmen des Treffens besprachen die Parteien weitere Schritte zur Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit, insbesondere die Frage der Ausbildung unserer Verteidiger und die neuseeländische Hilfe bei der Minenräumung von Gebieten der Ukraine, in denen Kampfhandlungen waren.

Foto: Verteidigungsministerium

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-