Russland erwägt, offiziell Waffen nach Donbass zu liefern

Russland erwägt, offiziell Waffen nach Donbass zu liefern

Ukrinform Nachrichten
Der Vorsitzende des Komitees der Staatsduma der Russischen Föderation für die GUS, Leonid Kalaschnikow, hat erklärt, dass Russland offiziell Waffen an die Rebellen im Donbass liefern könne, wenn die Vereinigten Staaten die jährliche Militärhilfe für die Ukraine verabschieden würden.

Darüber schreibt der russische Interfax.

Laut dem Abgeordneten wird die Verabschiedung des Gesetzentwurfs über die jährliche Militärhilfe für die Ukraine in Höhe von 300 Millionen US-Dollar durch den US-Senat Russland die Tür für die offiziellen Lieferungen der Waffen an die Rebellen im Donbass öffnen.

Wie Ukrinform früher berichtete, hatte eine Gruppe von US-Senatoren einen Gesetzentwurf eingebracht, der eine jährliche Zuweisung von 300 Millionen US-Dollar an die Ukraine für militärische Hilfe und strategische Unterstützung vorsieht.

Das Weiße Haus hatte seinerseits die Erhöhung der Lieferungen an die Ukraine von tödlichen Waffen im Verteidigungshaushalt für das Jahr 2021 unterstützt.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-