Militärübung „Ahornbogen-2018“: Teilnehmer simulieren Friedensmission

Militärübung „Ahornbogen-2018“: Teilnehmer simulieren Friedensmission

181
Ukrinform
Die praktische Phase der Stabs- und Kommandoübung „Ahornbogen-2018“ in der Ukraine hat begonnen. Die Teilnehmer simulieren eine Friedensmission in einem fiktiven Land, teilte das ukrainische Verteidigungsministerium mit.

Nach Angaben des Ministeriums führen die litauischen, polnische, ukrainische Bataillone und ein gemeinsames Bataillon aus Georgien und Montenegro unter dem Kommando von LitPolUkrbrig (die litauisch-polnisch-ukrainische Brigade – Red.) die Friedensoperation durch.

„Ahornbogen“ (ukrainisch: Klenowa arka) ist die jährliche Stabs- und Kommandoübung mit der Teilnahme der Soldaten aus Litauen, Polen und der Ukraine, die 11 Tagen dauert. In diesem Jahr beteiligen sich an der Übung über 300 Militärangehörige aus insgesamt 8 Ländern, aus der Ukraine, Türkei, Kanada, Litauen, Polen, Georgien, Rumänien und Montenegro. Mazedonien nimmt an der Übung als Beobachter teil.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>