Ostukraine: 22 Beschießungen: Rebellen setzen „Grad“ und Mörser ein

Ostukraine: 22 Beschießungen: Rebellen setzen „Grad“ und Mörser ein

221
Ukrinform
Binnen des vergangenen Tages haben russische Söldner 22 Mal die Positionen der Kräfte der Antiterror-Operation (ATO) angegriffen, ließ das Pressezentrum des ATO-Stabs berichten.

„Insgesamt haben die illegalen bewaffneten Gruppen binnen des letzten Tages 22 Mal den Waffenstillstand verletzt. Bei 17 Beschießungen haben die ATO-Kräfte das Bekämpfungsfeuer eröffnet“, heißt es im Bericht.

Am aktivsten waren die russischen Besatzungstruppen dem Bericht zufolge im Küstengebiet. So hätten sie am Abend eine Stunde lang unsere Positionen in der Nähe von Schyrokine mit dem tragbaren Raketenwerfer „Grad-Partisan“, Granatwerfern und großkalibrigem Maschinengewehr beschossen. Später setzten sie in der Nähe von dem gleichen Dorf den 82-mm Mörser ein.

Zum Ende des Tages hätte der Feind in Richtung Donezk 2 Mal die Granatwerfer und großkalibrige Maschinengewehre gegen unsere Stellungen am Stadtrand von Awdijiwka und bei Niwelske verwendet. Unter feindlichen Beschuss gerieten auch die Positionen der ATO-Einheiten nahe von Schachta Butowka, Sajzewe, Majorsk.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-