Grenzschutz will 2017 500 Millionen Hrywnja für Mauerbau ausgeben

304
Ukrinform
Der ukrainische Grenzschutzdienst plant, im laufenden Jahr 500 Millionen Hrywnja in den Bau einer Mauer an der Grenze zu Russland zu investieren.

Das erklärte der neue Chef des Grenzschutzes, Petro Tsygykal, meldet die Pressestelle des Innenministeriums der Ukraine. „2015-2016 haben wir 600 Millionen Hrywnja erhalten, das ist etwa 15 Prozent vom Bedarf. Geplant wurden für diesen Zeitraum schon 2,194 Milliarden Hrywnja. 2017 wurden für das Vorhaben 200 Millionen Hrywnja bereitgestellt, nach Änderungen im Haushalt gibt es zusätzlich noch 300 Millionen. Insgesamt erwarten wird dieses Jahr 500 Millionen Hrywnja, das macht 55 Prozent der notwendigen Finanzierung nur für das laufende Jahr aus“, erklärte Tsygykal. Nach seinen Worten seien bereits 274,6 Kilometer der Panzerabwehrgräben gegraben, 47,1 Kilometer der Kontrollstreifen, 84 Kilometer des Stacheldrahtzauns, 179,9 Kilometer der Straßen gebaut worden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-