28.000 Zivilisten in russischer Gefangenschaft - Menschenrechtsbeauftragter

28.000 Zivilisten in russischer Gefangenschaft - Menschenrechtsbeauftragter

Ukrinform Nachrichten
In russischer Gefangenschaft werden derzeit 28.000 ukrainische Zivilisten gehalten. Das teilte der Menschenrechtsbeauftragte des ukrainischen Parlaments, Dmytro Lubinets, bei einer Menschenrechtskonferenz mit.

„Zivile Geiseln sind meiner Ansicht nach ein neues System zur Unterdrückung der Zivilbevölkerung in den besetzten Gebieten. Stand heute befinden sich 28.000 bestätigter Staatsbürger der Ukraine in Russlands Gefangenschaf“, sagte der. Die Ukraine könne ihren Zustand nicht prüfen und habe keinen Zugang zu russischen Gefängnissen, um den Menschen Medikamente zu übergeben. 2000 von diesem 28.000 gefangenen Personen sind laut Lubinets Menschen im Alter über 65 Jahren. Es gebe Fälle, wenn die Ukrainer, die älter als 80-85 Jahren, wegen proukrainischer Äußerungen in Gefangenschaft geraten seien.

Der Menschenrechtsbeauftragte rief die Weltgemeinschaft auf, der Ukraine bei der Rückholung ihrer Bürger zu helfen.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-