Staatsanwaltschaft legt Berufung gegen Urteil für Poroschenko ein

Staatsanwaltschaft legt Berufung gegen Urteil für Poroschenko ein

Ukrinform Nachrichten
Das Büro der Generalstaatsanwältin hat Berufung gegen die verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme für den früheren Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, eingelegt. Das teilte die Behörde mit. Die Staatsanwälte fordern für den Ex-Präsidenten weiter U-Haft oder Kaution von einer Milliarde Hrywnja.

Poroschenko wird des Landesverrats und der Beihilfe zur Tätigkeit der terroristischen Vereinigungen im Zusammenhang mit den Kohlelieferungen aus den besetzten Gebiete der Ukraine während seiner Amtszeit verdächtigt.

Am 19. verhängte das Bezirksgerichts Petscherskyj die persönliche Verpflichtung gegen Poroschenko als verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme. Zuvor stellte das Bezirksgericht Petscherskyj das ganze Vermögen des früheren Staatspräsidenten unter Arrest.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-