Privatisierungsfall: Vorsitzender des Verfassungsgerichts Tupyzkyj erhält Vorladung des Büros der Generalstaatsanwältin

Privatisierungsfall: Vorsitzender des Verfassungsgerichts Tupyzkyj erhält Vorladung des Büros der Generalstaatsanwältin

Ukrinform Nachrichten
Das Büro der Generalstaatsanwältin hat den Vorsitzenden des Verfassungsgerichts, Olexandr Tupyzkyj, vorgeladen.

Das gab die Leiterin der Abteilung für Kommunikation und internationale Zusammenarbeit des Verfassungsgerichts, Marjana Gajowksa, bekannt.

Ein mit der Angelegenheit vertrauter Gesprächspartner in Sicherheitsbehörden sagte in einem Kommentar für die Nachrichtenagentur Ukrinform, dass Tupyzkyj vorgeladen wurde, um eine Verdachtsmitteilung gegen ihn auszuhändigen. Es gehe um Privatisierung eines Maschinenbauwerkes in Suiwka in der Oblast Donezk.

Der Verfassungsrichter wird am 28, Dezember um 09:30 Uhr im Büro erwartet.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-