Von Schmuggler angefahren: Grenzoffizier in Transkarpatien im Koma

Von Schmuggler angefahren: Grenzoffizier in Transkarpatien im Koma

Ukrinform Nachrichten
Ein Schmuggler hat einen Grenzoffizier in der Oblast Transkarpatien angefahren und schwer verletzt. Der Leiter der Grenzdienststelle „Dilowe“ liegt im Koma, teilte der Grenzschutzdienst der Ukraine mit.

Der Grenzoffizier wurde laut der Behörde bei einer gemeinsamen Aktion mit Grenzschützern Rumäniens gegen Zigarettenschmuggler am Donnerstagabend verletzt. Dabei wurden auf der rumänischen Seite der Grenze zwei Personen mit 10 Stangen Zigaretten festgenommen. Auf der ukrainischen Seite entdeckten die Grenzsoldaten in der Nähe von der Theiß einen Mann im Wasseranzug mit einer großen Geldsumme. Während die Grenzsoldaten den Mann befragten, fuhr eine unbekannten Person mit einem Audi den Offizier an.

Der Täter konnten nach Angaben des Grenzschutzdienstes fliehen. Später wurde er identifiziert. Der Grenzschutzdienst und die Polizei fahnden nach ihm.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-