„Volksrepublik Donezk“: Ehemaliger „Agrarminister“ kooperiert mit SBU

„Volksrepublik Donezk“: Ehemaliger „Agrarminister“ kooperiert mit SBU

Ukrinform Nachrichten
Der ehemalige „Minister für Agrarpolitik und Nahrungsmittel“ der „Volksrepublik Donezk“ ist aus den besetzen Gebieten geflohen und arbeitet mit dem Sicherheitsdienst der Ukraine SBU zusammen.

Wie der Sicherheitsdienst auf Facebook mitteilt, wurde dank einer erfolgreichen Operation der Abteilung für Spionageabwehr ein weiteres „Regierungsmitglied“ aus den „Volksrepubliken“ geholt. Es gehe um den früheren „Agrarminister“ in Donezk. Es sei „unbequem“ sowohl für Terroristen als auch für ihre Vorgesetzter im Kreml geworden. Nach einer kriminellen Neuverteilung der Einflusssphären, angeregt von Sachartschenko, sei ihm „Machtmissbrauch“, Unterschlagung des Vermögens in besonders hohem Umfang vorgeworfen worden. Er sei auch zeitweilig inhaftiert gewesen.

Nach Angaben des SBU arbeitet der Ex-„Agrarminister“ aktiv mit den Ermittlern zusammen und erzählt über Verbrechen des Kremls in der Ukraine, wie auch sein „Amtskollege“, „der geschäftsführende Minister für Kultur und Tourismus“ der „Volksrepublik Donezk“.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-