Abschuss von Flug MH17: Putin traut der Untersuchung nicht, Rakete gehört Russland natürlich nicht

Abschuss von Flug MH17: Putin traut der Untersuchung nicht, Rakete gehört Russland natürlich nicht

423
Ukrinform
Der russische Präsident Wladimir Putin betonte erneut, es gebe in der Untersuchung der Katastrophe mit der Boeing (MH17) über dem Donbass im Sommer 2014 nichts, was Vertrauen schaffen würde.

„Ich wiederhole, da sind mehrere Versionen, einschließlich der Version mit der Rakete der ukrainischen Armee, und des Flugzeugs, etc. Aber es gibt nichts, was uns Vertrauen als endgültiges Ergebnis schaffen würde. Und das wird so ohne unsere volle Teilnahme an der Untersuchung nicht sein“, sagte Putin.

Darüber berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax.

Der russische Präsident hat auch betont, dass Moskau den Ergebnissen der Untersuchung der internationalen Ermittlungsgruppe über die Katastrophe mit der malaysischen Boeing nicht traut, weil sie daran nicht teilnimmt.

Er sagte weiter, dass die Boeing über dem Donbass nicht mit der russischen Rakete abgeschossen wurde.

„Nein, natürlich nein“, sagte Putin auf präzisierte Frage, ob das eine russische Rakete war, mit der die malaysische Boeing getroffen wurde.

Das Verteidigungsministerium Russlands ist der Ansicht, dass der Bericht von Bellingcat über die Katastrophe mit der Boeing auf Informationen basiert, die vom Sicherheitsdienst der Ukraine fabriziert wurde.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-