Generalstaatsanwalt Luzenko über über Durchsuchungen bei RIA Novosti Ukraine: Bekämpfung der antiukrainischen Tätigkeit

Generalstaatsanwalt Luzenko über über Durchsuchungen bei RIA Novosti Ukraine: Bekämpfung der antiukrainischen Tätigkeit

318
Ukrinform
Die Staatsanwaltschaft der Autonomen Republik Krim und des Sicherheitsdienstes SBU sind zur aktiven Phase der Bekämpfung der antiukrainischen Tätigkeit der russischen Medienstruktur übergegangen.

Das schrieb der Generalstaatsanwalt der Ukraine, Juri Luzenko, auf seiner Facebook-Seite. Die Ermittler hätten Beweise für die „von dieser Struktur (RIA Novosti Ukraine – Red.) gut bezahlten antiukrainischen Attacken, die Beteiligung der Staatsbürger Ukraine, die zugleich die russische Staatsbürgerschaft erhielten, an diesem Desinformations-Krieg“. Die Handlungen dieser Personen fallen laut Luzenko unter den Tatbestand Landesverrat.

Der SBU und die Staatsanwaltschaft Krim hatten heute das Büro der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti Ukraine in Kiew durchsucht und Leiter des Büros Kirill Wyschinski festgenommen. Sprecher des russischen Präsentierten Putin, Dmitri Peskow, kündigte Vergeltungsmaßnahmen an.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-