Botnetz „Avalanche“: Gericht nimmt Hacker in U-Haft - Video

Botnetz „Avalanche“: Gericht nimmt Hacker in U-Haft - Video

Ukrinform Nachrichten
Ein Gericht in der Stadt Poltawa hat Untersuchungshaft für den Organisator der bekannten Botnetz-Infrastruktur Avalanche angeordnet.

Er muss vorerst 60 Tage im Gefängnis bleiben, teilte das Departement der Cyberpolizei der Nationalen Polizei der Ukraine mit.

Der Mann wurde am Sonntag von der Polizei in Kiew gefasst.

Am 30. November 2016 wurde das weltweit agierende Botnetz „Avalanche“ in einer Aktion von 30 Staaten zerschlagen. Der 33-jährige Mann wurde damals in der ukrainischen Stadt Poltawa festgenommen. Ein Bezirksgericht in Poltawa lehnte den Haftantrag der Staatsanwaltschaft ab und der Verdächtigte tauchte unter. Er wurde dann zur Fahndung ausgeschrieben.

Der von „ Avalanche“ verursachte Schaden beträgt nach vorläufigen Angaben hunderte Millionen Euro weltweit.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-