Richter im Fall von russischen Elitesoldaten erhält Personenschutz

Richter im Fall von russischen Elitesoldaten erhält Personenschutz

534
Ukrinform
Der Vorsitzende Richter im Prozess gegen zwei Soldaten des russischen Militär-Nachrichtendienstes GRU, Mykola Didyk, steht unter Personenschutz.

Das hat Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, nach dem Brandanschlag auf Didyks Arbeitszimmer im Gebäude des Bezirksgerichts Golosiiwskyi in der Nacht zum 8. April angeordnet, teilte die Pressestelle der Nationalen Polizei mit. Der Richter werde bis zum Prozessende geschützt.

Unbekannte Täter hatten in der Nacht zum 8. April drei Brandflaschen auf das Gerichtsgebäude geworfen. Eine Flasche durchbrach die Fensterscheibe im Arbeitszimmer von Didyk. Das Arbeitszimmer war teilweise ausgebrannt.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-