Raketenangriff auf Charkiw: 13 Menschen in Krankenhäusern

Raketenangriff auf Charkiw: 13 Menschen in Krankenhäusern

fotos
Ukrinform Nachrichten
In Charkiw liegen nach dem russischen Raketenangriff am Abend des 16. Januar 13 Verletzte im Krankenhaus.

Dies gab Oleh Synehubow, der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Charkiw, auf Facebook bekannt.

Ihm zufolge griffen die russischen Invasoren am 16. Januar nach 21:42 Uhr Charkiw zweimal mit S-300-Raketen aus Belgorod an.

Im Stadtbezirk Cholodnohirsk wurden die Fassaden von etwa 20 Mehrfamilienhäusern, die Räumlichkeiten einer privaten medizinischen Einrichtung beschädigt und 14 Autos zerstört.

„17 Zivilisten sind durch den Beschuss verletzt worden: 16 Frauen im Alter von 38 bis 90 Jahren und ein 31-jähriger Mann. Drei von ihnen erhielten Hilfe vor Ort“, schrieb Synehubow.

13 Verletzte liegen im Krankenhaus, darunter eine 43-jährige Frau in sehr schwerem Zustand, sie erlitt eine schwere Stichwunde.

Auch eine andere 39-jährige Frau befindet sich in schwerem Zustand. Andere Verletzte haben mittlere und leichte Verletzungen.

Darüber hinaus, fügte Synehubow hinzu, hätten Retter 30 Menschen evakuiert. Die Beseitigung der Folgen des russischen Terrors geht weiter.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-