Selenskyj trifft sich mit japanischem Premierminister, sie besprechen Hilfe und Lage an der Front

Selenskyj trifft sich mit japanischem Premierminister, sie besprechen Hilfe und Lage an der Front

Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj traf sich im Rahmen seines Besuchs in Japan zur Teilnahme am G-7-Gipfeltreffen mit Premierminister Fumio Kishida.

Wie Ukrinform berichtet, wurde dies auf der offiziellen Website des ukrainischen Präsidenten gemeldet.

Das Staatsoberhaupt der Ukraine dankte dem japanischen Regierungschef für die Einladung zur Teilnahme am G7-Gipfel.

„Jetzt ist ein entscheidender Moment für das Schicksal des Friedens in der Ukraine und für die künftige Weltordnung, die auf Regeln basiert. Es ist äußerst wichtig, dass die Welt die Gelegenheit hat, die Stimme der Ukraine in Hiroshima hören zu können“, betonte Selenskyj.

Der Präsident verzeichnete sehr hoch die persönliche Führung von Fumio Kishida bei der Mobilisierung internationaler Unterstützung für die Ukraine, insbesondere im Rahmen des japanischen Vorsitzes in der Gruppe der Sieben.

Der Präsident dankte Japan für das zuvor bereitgestellte Finanzhilfepaket in Höhe von 7,6 Milliarden Dollar.

Selenskyj bedankte sich auch bei Japan für die Entscheidung, verwundete ukrainische Soldaten zur Behandlung im Krankenhaus der Selbstverteidigungskräfte aufzunehmen und für zusätzliche Hilfe in Form von 100 Lastwagen für den Bedarf der Streitkräfte.

Das Staatsoberhaupt informierte den japanischen Premierminister über die Lage an der Front und dankte ihm für die Unterstützung der territorialen Integrität und Souveränität der Ukraine. Der Präsident verzeichnete die Bedeutung der Unterstützung von Japan für die Sanktionspolitik gegen Russland.

Selenskyj und Kishida besprachen weitere Schritte zur Unterstützung der Ukraine durch die japanische Regierung, insbesondere in Bezug auf die Stärkung der materiell-technischen Fähigkeiten der ukrainischen Verteidigungskräfte.

Die Parteien einigten sich auf die Abhaltung einer ukrainisch-japanischen Konferenz zum Wiederaufbau der Ukraine und zur Heranziehung der Privatunternehmen in diesen Prozess.

Sie diskutierten auch die Möglichkeit japanischer Investitionen in die Produktion von Wasserstoff, Lithiumbatterien, Autos, Energieausrüstung sowie in den Bau von Überführungen und Eisenbahninfrastruktur.

Das Staatsoberhaupt Selenskyj betonte, dass die Ukraine auf die Unterstützung Japans bei der Abhaltung eines Weltgipfels zur Umsetzung der ukrainischen Friedensformel rechnet.

Wie berichtet, hält sich Selenskyj derzeit in Japan auf, wo das 48. Gipfeltreffen der Gruppe der Sieben stattfindet. Die Teilnehmer überlegen die Möglichkeiten zur Gewährleistung der Stabilität der Weltwirtschaft, einschließlich der Folgen der russischen Aggression gegen die Ukraine.

Foto: Büro des Präsidenten


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-