Bis 300 verwundete Wagner-Söldner in Krankenhaus in Region Luhansk gebracht – Generalstab

Bis 300 verwundete Wagner-Söldner in Krankenhaus in Region Luhansk gebracht – Generalstab

Ukrinform Nachrichten
Der Feind erleidet nach Angaben des ukrainischen Generalstabs hohe Verluste. Ins Stadtkrankenhaus im besetzten Juwilejne in der Region Luhansk sei bis 300 Söldner der russischen Wagner-Gruppe eingeliefert werden.

Da die meisten Verletzten mit AIDS, Syphilis, Tuberkulose und Pneumonie infiziert sind, weigern sich die Ärzte, sie zu behandeln, heißt es.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-