Familien von russischen Militärangehörigen aus Luhansk evakuiert - Generalstab

Familien von russischen Militärangehörigen aus Luhansk evakuiert - Generalstab

Ukrinform Nachrichten
Die Besatzungsbehörden der Stadt Luhansk beschäftigen sich mit der Evakuierung der Familien von Militärangehörigen des 2. Armeekorps der russischen Armee nach Russland. Das teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 24. Januar in seinem Lagebericht (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit.

Die Russen setzen laut dem Generalstab ihre Angriffe im Raum Bachmut und Awdijiwka trotz hoher Verluste fort. Im Raum Kupjansk führten die Besatzer erfolgslos Angriffsoperationen aus, alle Attacken wurden von der ukrainischen Armee abgewehrt. Die Russen verteidigen sich im Raum Lyman, Nowopawliwka, Cherson und Saporischschja.

In den letzten 24 Stunden wurden die feindlichen Attacken in den Gegenden um die Ortschaften Tscherwonopopiwka in der Oblast Luhansk, Bilohoriwka, Sil, Rosdoliwka, Krasna Hora, Bachmut, Klischtschijiwka, Nowobachmutiwka, Krasnohoriwka, Wodjane, Marjinka in der Oblast Donezk zurückgeschlagen, heißt es im Bericht. 

Im Raum Wolhynien, Podillja, Siwersk und Sloboschanschtschyna ist die Lage ohne bedeutende Änderungen, Angriffsverbände des Feindes wurden nicht festgestellt. 

Binnen 24 Stunden gab es neun Raketenangriffe des Feindes auf die Siedlungen in den Regionen Charkiw, Donezk und Saporischschja und 18 Luftangriffe. Er eröffnete auch 79 Mal das Feuer mit Mehrfachraketenwerfern.

Die ukrainische Luftwaffe flog binnen 24 Stunden acht Angriffe auf Gebiete mit Konzentration von Personal und Waffen der Russen und einen Angriff auf die Stellung eines Flugabwehrsystems. Die Artillerie- und Raketeneinheiten der ukrainischen Armee trafen in den letzten 24 Stunden drei Gebiete mit Konzentration von Personal und Waffen und ein Versorgungslager der Russen, so der Generalstab.

Nach Angaben des Generalstabs geht binnen 10 Tagen in einigen Ortschaften der Oblast Luhansk die Zahl der feindlichen Soldaten zurück. Es wurde außerdem üblich, dass vor alle die russischen Mobilisierten an die Front geschickt werden. Die Berufssoldaten versuchen, um jeden Preis im Hinterland zu bleiben, so der Generalstab.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-