16 Panzer und 60 russische Soldaten in Südukraine getötet

16 Panzer und 60 russische Soldaten in Südukraine getötet

Ukrinform Nachrichten
Die Lage in der Südukraine bleibt schwer, wird aber von der ukrainischen Armee kontrolliert. Das teilte das operative Kommando Süd auf Facebook mit.

Nach Angaben des Kommandos versucht der Feind, alternative Flussüberquerungen einzurichten und die Brücken Antoniwka und Kachowka zu reparieren. Er greife mit Artillerie und Luftwaffe die Stellungen der ukrainischen Armee und friedliche Ortschaften an.

Die ukrainischen Luftstreitkräfte griffen den Feind neunmal an, heißt es. Die Raketen- und Artillerieeinheiten hätten das Feuer 550 Mal eröffnet, insbesondere auf logistische Zentren und Gebiete mit Stationierung von Personal und Waffen des Feindes.

Am Samstag wurden 64 russische Soldaten getötet, meldet das Kommando Süd weiter. Es seien auch zwei Selbstfahrlafetten Msta-S, zwei Panzerabwehrsysteme, 16 Kampfpanzer und 11 gepanzerte und gepanzerte Fahrzeuge zerstört worden. Ein Mannschaftstransporter sei erbeutet worden.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-